FANDOM


Haunted Castle ist der Name eines Arcade Spiels von Konami aus dem Jahr 1988. In Japan ist der Name Akumajō Dracula (wie der Name aller älteren Castlevania Spiele), deswegen, trotz des unterschiedlichen Namens im Westen, ist Haunted Castle ein Spiel der Castlevania Reihe. Es ist eines von vier Castlevania Arcade Games, (zusammen mit PlayChoice-10, Vs. Castlevania und Castlevania: The Arcade).

Das Spiel scheint auch in Europa erschienen zu sein, doch kein Release-Datum ist bekannt.

Die Platzierung des Spiels in der Castlevania Timeline ist unter Fans umstritten, manche sehen es als ein Remake des ersten Teils. Technologisch ist es vor Super Castlevania IV, ein weiteres Remake des ersten Teils, doch beide Spiele sind sich ähnlich, trotz des verschiedenen Gameplays.

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte ist ähnlich wie bei den älteren Castlevania Titeln, in welchen Dracula nach hundert Jahren wieder aufersteht und Simon Belmont auszieht um ihn niederzustrecken. Der größte Unterschied ist Selena, die Simon am Anfang des Spiels heiratet. Während der Hochzeit wird sie von Dracula entführt, was Simon dazu veranlasst, sich auf den Weg zum Schloß des Grafen zu machen und sie zu retten.

Der Hauptcharakter und seine Braut sind in der englischen Version des Spiels nicht namentlich genannt, jedoch werden die Namen im Konami Best Selection Help Video genannt, dass auch eine Textversion der Story wiedergibt. Es ist nicht bekannt, ob in der japanischen Version des Spiels, die Namen der Charaktere genannt werden.

Charakter GallerieBearbeiten

Gameplay Bearbeiten

Haunted Castle ist ein typischer Platformer, der in sechs Levels eingeteilt ist, die auf lineare Weise durchgespielt werden. Der Spieler kontrolliert den Hauptcharakter, dessen primärer Angriff seine Peitsche ist. Er muss verschiedene Feinde bekämpfen, u.a. Skelette, Zombies, Fishmen und Hunchbacks. Durch töten von feinden, kann die Peitsche zu einer besseren Version upgegradet werden, wie z.B. Kette, oder Schwert. Zusätzlich gibt es verschiedene Zweitwaffen, wie Dynamite, Bumerang, Stopuhr, Kreuz und Fakel. Herzen werden gesammelt, um damit die Zweitwaffen zu benutzen. Der Spieler kann immer nur eine Zweitwaffe bei sich tragen.

Jeder der sechs Levels von Haunted Castle' endet mit einem Boss Fight: Diese Bosse entstammen der Horrorliteratur, oder Sagen, wie Medusa, Frankensteins Monster und natürlich Dracula.

Kritische ReaktionBearbeiten

Viele Spieler haben Haunted Castle für verschiedene Gameplay Probleme kritisiert: Der Hauptcharakter, dessen Sprite im Vergleich zu anderen Castlevania Spielen größer ist, ist ein leichtes Ziel für Feinde und Treffer durch Hindernisse. Dies ist auch durch die schlechte Trefferkollison negativ begünstigt.

Ein weiterer Kritikpunkt unter Spielen ist der Schwierigkeitsgrad. Man hat nur ein Leben. Hat der Hauptcharakter seine ganze Energie verloren, oder fällt in ein Loch ist das Spiel vorbei. Obwohl es möglich ist, das Spiel fortzusetzen, setzt das Spiel den Spieler nach drei Continues wieder an den Anfang von Level 1. Der Spieler hat auch die Möglichkeit, die Continues, durch mehr Energie zu ersetzen, dennoch ist die Energie zu wenig.

Viele sehen diese Faktoren, als Grund für die schlechten Verkäufe von Haunted Castle'.

PortierungenBearbeiten

Ein kleiner japanischer Publisher namens Hamster hat die japanische Version von Haunted Castle, Akumajō Dracula, auf die PlayStation 2 portiert, als Teil der "Oretachi Gēsen Zoku (Wir sind Arcade Gamer)" Serie. Dieser Gameport ist für einen Release außerhalb Japans geplant.

ScreenshotsBearbeiten

Arcade DächerBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Weitere ThemenBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.